Am Freitag, den 02.03.2018, waren die Mitglieder des TuS Blau-Weiß Istrup zur Jahreshauptversammlung in die Grillhütte im Steinbruch Istrup geladen. Mit der Begrüßung des 1. Vorsitzenden André Klaas wurde in die Sitzung gestartet. André gab hierbei auch wieder ein paar allgemeine Info’s zum geplanten Kunstrasenplatz bekannt. Hier liegt die Betonung aber weiterhin auf Planung, konkrete Termine oder sonstiges sind noch nicht bekannt. Wir hoffen auf mehr Informationen in der 2. Jahreshälfte 2018.

Berichte aus den Abteilungen

Leichtathletik

Hier musste Kai-Uwe Röhler leider die Auflösung der Leichtathletik-Abteilung für Kinder und Jugendliche bekannt geben. Die Teilnehmerzahl war bereit s im Jahr 2016 auf eine sehr übersichtliche Anzahl gesunken. In 2017 ist diese dann im Endeffekt auf Null gegangen, so dass eine Aufrechterhaltung dieser Sparte nicht mehr möglich ist. Vielen Dank an dieser Stelle für das jahrelange Engagement.

Ballsportgruppe

Marion Garnetz konnte über den Bereich des Ballsports leider auch nicht wirklich positiv berichten. Wo im 1. Halbjahr 2017 noch zwischen 10 und 14 Kinder zu dem wöchentlichen Training kamen, ist die Teilnehmerzahl im 2. Halbjahr teilweise auf weniger als die Hälfte gesunken. Hier wird Nachwuchs gesucht. Mit Flyern in den Grundschulen und Internetwerbung erhofft man sich hier nochmal einen Impuls für die kommenden Wochen. Zu Erinnerung – hier kann jeder vorbei schauen, der sich nicht auf eine Sportart spezialisieren möchte. Hier geht es um Bewegung, mit oder ohne Ball, im Hindernisparcour oder beim einfachen fangen spielen. Die Altersklasse liegt offiziell zwischen 8 und 12 Jahren – hier wird aber auch gerne ein Auge zugedrückt.

Laufgruppe

Im letzten Jahr hat sich eine Laufgruppe unter der Leitung von Marco Metzner gegründet. Hieraus ist mittlerweile unter anderem auch eine Kooperation mit dem TV Großemarpe entstanden, die sich recht erfolgreich entwickelt. Jeden Dienstag um 19 Uhr treffen sich die Läufer an der Sporthalle Istrup. Anfänger und Fortgeschrittene sind gerne gesehen. In der Planung sind für dieses Jahr Teilnahmen an 5 oder 10 km Läufen im Kreis Lippe und die Teilnahme am Halbmarathon in Köln. Die Teilnahme an diesen Events ist nicht verpflichtend – das jeweilige Ziel kann sich jeder selbst setzen.

Tanzgruppen

Die Tanzgruppen “Moved” und “Moved to the Beat” sind weiterhin mit viel Spaß und Engagement dabei. Beide Gruppen konnten wieder auf verschiedenen öffentlichen Veranstaltungen bewundert werden. Der größte Auftritt ist dabei immer der Istruper Karneval, wo beide Gruppen wieder einen Spitzenauftritt ablieferten. Außerdem traten die Mädels unter der Leitung von Franziska Schmälter und Patty Hinder noch beim Weihnachtsmarkt und beim letztjährigen Jugendturnier des TuS auf und konnten jedes Mal viel Applaus ernten. Geplant sind hier in Zukunft auch Teilnahmen bei Tanzwettbewerben – dafür wünschen wir viel Erfolg.

Mini-Treff

Der Mini-Treff und die Papa-Kind Gruppe erfreuen sich weiterhin großer Beliebtheit. Für die ganz Kleinen von 0-3 wird hier eine Menge geboten. Regelmäßig startet auf Engagement dieser Gruppen auch der bewegte Vormittag, hier haben die einzelnen Abteilungen des Vereins die Möglichkeit sich an einem Samstagmorgen Interessierten vorzustellen.

Fahrradgruppe

Die Fahrradgruppe war auch im vergangenen Jahr wieder sehr aktiv. Zweimal wöchentlich geht es mit dem Rad auf Tour. Montags eine kürzere und Mittwochs eine längere Strecke. Weiterhin werden auch hier immer wieder neue Mitfahrer/-innen gesucht. Auch gerne Einsteiger oder E-Bike-Freunde, jeder ist gerne gesehen. Auf die jeweilige Fitness wird natürlich Rücksicht genommen.

Fußball

Kommen wir zum Bereich des Fußballs. Die Jugendarbeit findet hier in der JSG Hügelland statt. Hier bilden die Vereine aus  Belle, Brüntrup, Cappel, Istrup, Reelkirchen und Leopoldstal eine erfolgreiche Kooperation. Auch hier wird immer wieder Nachwuchs gesucht. Der Anteil der Spieler aus Istrup ist leider rückläufig. Im Hinblick auf die Seniorenabteilung könnte dies die Situation in den kommenden Jahren erschweren. Außerdem werden weiterhin Betreuer aus Istrup gesucht. Hier wurde noch einmal darauf hingewiesen, dass der Verein bei Interesse auch die Kosten für den Trainerschein übernimmt.

Im Seniorenfußball lief es für die 1. Mannschaft der SG Istrup-Brüntrup nach dem Trainerwechsel von Marc Peuser auf Roy Wangert noch nicht so wirklich rund. Der erreichte Tabellenplatz aus der Hinrunde entspricht nicht den gesetzten Zielen. Trainer Roy Wangert ist sich aber sicher, dass die Rückrunde deutlich erfolgreicher verlaufen wird.

Bei der 2. Mannschaft unter der Leitung von Christian Deneke und Malte Körber läuft es hingegen sehr gut. Viele gute Spiele und der damit hochverdiente 3. Tabellenplatz stehen nach der Hinrunde zu Buche. Wir drücken auch hier die Daumen, dass es für die Truppe so weitergeht. Erwähnenswert ist noch der gute Zusammenhalt innerhalb der Mannschaften sowie auch zwischen der 1. und 2. Mannschaft.

Die Alten Herren unter der Leitung von Christian Deneke sind weiterhin sehr aktiv und erfolgreich. So konnte im vergangenen Jahr wieder der Erdbeercup in Tintrup gewonnen werden und auch die Teilnahmen bei anderen Turnieren und in den angesetzten Spielen konnten durchaus erfolgreich abgeschlossen werden. Bei der alljährlichen Teilnahme am Alt-Herren-Hallenmasters in Blomberg brachten neben den Aktiven auf dem Platz vor allem wieder unsere Fans Stimmung in die Halle. Das Turniere konnte zwar nicht gewonnen werden – den 1. Platz für die bedingungslose Unterstützung ging allerdings zu 100 % an unsere angereisten Fans.

Workshop

Es gab einen kurzen Bericht zur aktiven Workshopgruppe des TuS. Ein harter Kern hat sich mittlerweile zusammengeschlossen und hat noch viel vor. Im vergangenen Jahr haben wir erfolgreich ein Minikickerturnier organisiert, dass von allen Beteiligten und Zuschauern sehr gut aufgenommen wurde. Hier soll auch weiterhin angeknüpft werden. Veranstaltungen sind geplant, das beliebte Sportfest soll wieder zum Leben erweckt werden – hier hat sich bereits eine dreiköpfige Gruppe aus Andre Georg, Malte Körber und Timo Ahrens zusammen gefunden, die sehr gute Ideen haben und hier bereits die Planung aufnehmen. Hier ist also noch viel zu erwarten – gerne sehen wir auch hier neue Gesichter, die Lust haben an der Weiterentwicklung des TuS mitzuarbeiten.

Finanzen

Das waren die Berichte der Abteilungen. Es folgte der Kassenbericht von Irmtraud Krüger. Insgesamt hat der Verein im letzten Jahr ein Überschuss erzielt. Die finanzielle Ausstattung ist weiterhin recht komfortabel. Die Kassenprüfer konnten die sehr gute Arbeit unserer Kassiererin bestätigen. Dementsprechend folgte die Entlastung. Vielen Dank an dieser Stelle für die viele Arbeit an Irmtraud.

Ehrungen

Es gab auch in diesem Jahr natürlich wieder ein paar Ehrungen. Stefan Mühlenbernd und Dirk Topp erhielten die Vereinsnadel in Silber für 25-jährige Mitgliedschaft. Die goldene Vereinsnadel für 40-jährige Mitgliedschaft ging an Olaf Heppe und Marko Hueting. Karl-Heinz Deneke, Heinz-Jürgen Körber, Gerhard Levin-Schröder, Wilfried Meier und Werner Mühlenbernd erhielten ein Präsent für 50-jährige Mitgliedschaft.

Eine kleine Ehrung und Aufmerksamkeit für seine Arbeit erhielt Marcel Bunte, der sich um die Bewirtung auf dem Sportplatz kümmert und die damit verbundenen Aufgaben (Einkaufen, Team zusammenstellen usw.) sehr gut im Griff hat.

Wechsel im Vorstandsteam: Marco Lossau folgt auf Christian Rogos

Kommen wir zu einer traurigen Personalie für den TuS – Christian Rogos hatte bereits vor 2 Jahren angekündigt, dass das nunmehr seine letzte Amtszeit sein würde. Entsprechend stand er in diesem Jahr nicht mehr zur Wiederwahl zur Verfügung. Nach langen Jahren mit vollem Einsatz für den TuS, vielen schönen Momenten und Erfahrungen hört hier ein wichtiges Mitglied auf. Er bekleidete seit 10 Jahren den Posten des 2. Vorsitzenden und bereits seit 28 Jahren unterschiedliche Position im TuS, darunter als Jugendtrainer mit C-Lizenz, Fußballobmann und zuletzt Jugendobmann, die er all die Jahre mit viel Herzblut ausfüllte. Der Verein bedankte sich für das jahrelange Engagement und die viele geopferte Zeit – hier ging auch ein großes Dankeschön an seine Frau Andrea, die ihn in all den Jahren immer tatkräftig unterstützt und den Rücken freigehalten hat.

Marco Lossau hat sich als Nachfolger für Christian Rogos zur Verfügung gestellt – wir wünschen ihm viel Erfolg bei seiner Arbeit und bedanken uns für die Übernahme dieser Ämter.

Als Wahlleiter fungierte in diesem Jahr Jens Exler.  Marco Lossau wurde einstimmig als Nachfolger von Christian Rogos als 2. Vorsitzender und Jugendobmann gewählt. Ansonsten wurden Vorsitzender André Klaas, Kassiererin Irmtraud Krüger und Schriftführer Dirk Topp in Ihren Ämtern bestätigt. Irmtraud Krüger hat in diesem Zusammenhang angekündigt, dass dies nun auch ihre letzte Amtszeit werden soll. Es heißt also innerhalb der nächsten zwei Jahre einen Nachfolger zu finden.

Es gab keine Anträge. André Klaas wies für alle auf die geplante Veranstaltung zum diesjährigen 111. Geburtstag des TuS hin. Diese soll am 6.10.2018 in der Grillhütte stattfinden. Näheres dazu folgt zu einem späteren Zeitpunkt.

Die Sitzung wurde vom Vorsitzenden André Klaas beendet und die Anwesenden haben den Abend noch gemütlich ausklingen lassen.

Ein Dank an dieser Stelle noch einmal an die fleißigen Helfer Kevin Rogos und seiner Freundin Diana, Daniel Topp hinter der Theke, Andre Georg für die Musik und Irmtraud und Ralf Krüger für Auf- und Abbau.

Ehrungen bei der JHV 2018: v.l.: Dirk Topp, Werner Mühlenbernd, 2. Vorsitzender Marco Lossau, Vorsitzender André Klaas, Marcel Bunte, Christian und Andrea Rogos, Karl-Heinz Deneke
Bericht von der Jahreshauptversammlung 2018 – Bewegender Abschied von Christian Rogos